AUDIVA® Test-CD – Überprüfung der auditiven Wahrnehmung

Die AUDIVA® Test-CD ist ein einfaches Verfahren, welches mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Störung der auditiven Wahrnehmung ausschließen kann bzw. sie erkennbar macht.

Die Test-CD enthält eine Vielzahl gängiger Subtests. Einige davon (Zahlenfolgetest, Wortergänzung, Lautverbindung, Mottier, dichotisches Hören links/rechts) korrelieren mit der Leseleistung von Grundschülern. Dieselben (mit Ausnahme des dichotischen Hörens rechts) korrelieren auch mit Rechtschreibleistungen. Insgesamt scheint für das Lesen eher ein Assoziationsfaktor verantwortlich zu sein und für das Rechtschreiben der Faktor auditive Verarbeitung und Merkfähigkeit.

Die Regressionsanalyse beantwortete, dass Subtests der AUDIVA® Test-CD, die tatsächlich mit Lese-/Rechtschreibleistungen korrelieren, diese L-/R-Leistung auch vorhersagen können; am besten geeignet waren „Wörter ergänzen" und „dichotisches Hören" (rechte Seite).

Ausführliche Informationen erfahren Sie in den dazugehörigen Studien.

die Test-CD im Shop ansehen/bestellen

Subtests der AUDIVA Test-CD

Hochtonverstehen 10 dreisilbige Verben Flüsterstimme durch Filterung bei 4000/3000/2000/1000 Hz (41-45)

Testverfahren

Subtest (Track)

Hörbeispiel / Demo

 

Merkfähigkeit, Speicherung, Artikulation

Sätze nachsprechen (2-8)

Geschichte nacherzählen (9-10)

Nonsens-Silben ähnlich Mottier-Test mit langen (17-22) und kurzen Pausen (64-69)

Zahlenfolge-Gedächtnis (23-29)

Kein Demo.
 
 
Kein Demo.
 
 
 

Dichotischer Hörtest

Dichotischer Hörtest nach Neukomm zweisilbige Wörter ohne Artikel, seit 1994 im Einsatz (15-16)

 

Lautunterscheidung

Lautunterscheidungstest nach AUDIVA mit und ohne Störlärm
Konsonantengruppe b,p,d,t,g,k,f,w LUT 1-4 (30-40)

 

Hochtonverstehen

10 dreisilbige Verben Flüsterstimme durch Filterung bei
4000/3000/2000/1000 Hz (41-45)

Zeitkomprimierte Sprache

Sätze, Sprechbeschleunigung 220% / 150 % / 100 % (46-48)

Kein Demo  

Phonologische Fähigkeiten

Wortergänzungstest (11-12)

Lautverbindungstest (13-14)

 

Ergänzende Testverfahren

 

   

Tonhöhenunterscheidung

Klaviertöne, Oktave bis kleine Terz (49-50)

 

Rhythmus

Trommel (Bongo), 600 ms Takt bis 200 ms Takt, synchrones Mitklopfen (51-52)

 

Stimmkontrolle

Mitsingen oder Summen von kurzen Klavier-Melodien (53-54)

 

Tonfolgen erkennen

Drei-Tonfolgen, z.B. hoch-hoch-tief, Zuordnung zu Bildsymbol (55-56)

 

Rhythmus erkennen

Trommel (Bongo), z.B. kurz-kurz-lang, Zuordnung zu Bildsymbol (59-62)

 

Konsonanz/Dissonanz erkennen

Zwei Klaviertöne erklingen und erzeugen eine Rauhigkeit im Klang (stark bei Dissonanz) (57-58)

 

Dichotischer Hörtest

Variante für Erwachsene (63)

 

 

Auditive Aufmerksamkeit

 

Die auditive Aufmerksamkeit beeinflusst alle Testverfahren. Auf jeden Fall sollte die Testdauer an die Aufmerksamkeitsspanne angepasst und ggf. zeitlich begrenzt werden (mehrere Subtests mit Abstand durchführen). Um die akustische Aufmerksamkeit zu testen, bieten wir den AufmerksamkeitsTester an.

Neues zum Mottier Test - Testung der Hörmerkspanne/Normwerte

Frau C. Kiese-Himmel eine Arbeit vorgelegt, in der 308 Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren aus Kindertagesstätten in Niedersachsen getestet wurden. Die Mittelwerte sind  bereits veröffentlicht: 

4 jährige: N=86 Mittelwert 11,19 (Min. 4 bis Max. 21 von 30)

5 jährige: N=126 Mittelwert 13,95 (Min. 6 bis Max. 26 von 30)

6 jährige: N=96 Mittelwert 15,81 (Min. 9 bis Max. 26 von 30)

Org. Publikation siehe: Risse, T. & Kiese-Himmel, C. (2008). Der Mottier-Test. Teststatistische Überprüfung an 4- bis 6-jährigen Kindern. HNO, epub June 14th 2008.

Link zu den Publikationen von Frau C. Kiese-Himmel

Die Altersnormwerte sollen in Kürze publiziert werden.

Aus der Schweiz, im Kanton St. Gallen kommen ebenfalls neue Normierungen, die Sie hier abrufen können. Diese unterscheiden auch zwischen Deutsch als Erst- oder Zweitsprache.

Welche Testverfahren sind mindestens nötig?

Nach unseren Erfahrungen:

Diese finden Sie alle auf unserer oben beschrieben Test-CD.

Siehe auch: "Untersuchung der auditiven Verarbeitung und Wahrnehmung bei Schulkindern der 2. und 3. Klassenstufe" von Wohlleben, Bärbel sowie "Diagnostik der Auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen" von Alfred Leurpendeur, Matthias Weikert, Joachim Fuhrmann, Peggy Schaller. Dort wurden zwar andere Testarten bewertet, aber die grundsätzlichen Schlüsse lassen sich verallgemeinern.

Was meint die IQWIG?

Die Testverfahren zur Feststellung einer AVWS (eine Auditive Verarbeitungs - und WahrnehmungsStörung) sind in Deutschland nicht einheitlich geregelt.

Für die allgemeine Situation ist z.B. 2008 ein Bericht bei der IQWIG (Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen, ein vom Bund beauftragtes Institut) zum Thema "Früherkennungsuntersuchung auf Entwicklungsstörung des Sprechens und der Sprache bei Kindern" erschienen. Man suchte dabei akribisch nach "Umschriebene Sprachentwicklungsverzögerung bei Kindern" und übersah wichtige Testverfahren die bereits in vielen Kreisen anerkannt sind. Hier der Link zur Kurzfassung des Abschlussberichts. Das Resümee ist ernüchternd: "…. Damit fehlen in Deutschland derzeit wesentliche methodische Grundlagen für ein Screening auf umschriebene Sprachstörungen."

Aussagen von Ärzten, dass man erst einmal abwarten solle und eine mögliche Störung von alleine wieder verschwinde, sind also immer noch an der Tagesordnung. Lehreraussagen klingen oft ähnlich. Inzwischen kann jede Mutter davon ausgehen, dass ein Vorschulkind mit Sprachentwicklungsstörungen später auch eine LRS aufweisen wird, wenn keine grundlegende Verbesserung erfolgt.

Was kann man als Therapeut tun?

Wenn man als Therapeut ein Kind mit jahrelangen persistierenden Verzögerungen in der auditiven Entwicklung endlich zugewiesen bekommt, hat man die Aufgabe innerhalb der ärztlich zugewiesenen Therapieeinheiten das Kind auf Normalniveau zu bringen.

Die Einwirkungsdauer des Therapeuten auf die Sinnesverarbeitung des Patienten ist Brutto 45 Minuten, bei einem Zehnerrezept 10 x 45 Minuten. Dann ist der Bericht an den Arzt fällig und evtl. eine weitere Verordnung.

Mit dem im Elternhaus täglich angewendetem Audiva® HörWahrnehmungsTraining ist ein Förderprogramm erhältlich, welches grundlegend zur Reifung der Hörbahn führt und parallel zur wöchentlichen Therapie durchgeführt wird.

Siehe weitere Möglichkeiten.  

Download (Studien, Normwerte, Testbogen und Beschreibung zur Test-CD)

Test-CD

Autor

Beschreibung

Download

Studien 2001 - 2009      

Normwerte für die AUDIVA® Test-CD für die Altersgruppe der 5- bis 6-jährigen Kinder

Bachelor-Arbeit, Studiengang Logopädie

Hochschule Fresenius

Idstein, 2009

Dorothea Scheidemann und Katrin Lieser

In der Studie wurden erste Normwerte für eine Einordnung der mit Hilfe der AUDIVA® Test-CD erfassten auditiven Funktionen ermittelt. Diese stellen erste Orientierungswerte normalentwickelter Kindern dar und dienen einer späteren Einschätzung auffälliger auditiver Leistungen durch den Vergleich der Leistungen denen der sogenannten „Normstichprobe" von 79 Kinder.

Bachelor-Arbeit

Evaluation eines vorschulischen Förderprogramms und einer Test-CD zur auditiven Wahrnehmung

Diplomarbeit, Psychologie

Betreuung: Prof. H. Rosenkötter

Sozialpädiatrisches Zentrum, Klinikum Ludwigsburg

Ludwigsburg, 2003

Katharina Nicolay und Annette Rupp

Die Arbeit evaluiert das „Freiberger Programm" zur Förderung der phonologischen Bewusstheit und Phonem-Graphem-Verknüpfung im letzten Kindergartenjahr, stellt seine Effektivität durch Überprüfung von Lese-/Rechtschreibleistungen dar und deckt Zusammenhänge zwischen auditiven Wahrnehmungs-Leistungen und Lese-/Rechtschreibleistungen auf. Die AUDIVA® Test-CD wurde als neues Diagnostikum zur auditiven Wahrnehmung verwendet und normiert.

Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse der Arbeit.

Inhaltsverzeichnis

Diplomarbeit

Literaturliste 1   Literaturliste 2

Tabellenverzeichnis   Abbildungsverzeichnis   Abkürzungen

Normwerte

     
Normwerte zur Test-CD, 5-6 Jährige AUDIVA® Zusammenfassung Normwerte zur Test-CD (5 und 6 Jährige)
Normwerte zur Test-CD, 7-8 Jährige AUDIVA® Zusammenfassung Normwerte zur Test-CD (7 und 8 Jährige)
Normwerte zur Test-CD, Schulklasse 1-2 AUDIVA® Zusammenfassung Normwerte Schulklasse 1 und 2 (gleiche Stichprobe)

Testbogen und CD-Beschreibung

 

 

 

Testbogen AUDIVA®   Testbogen zur Test-CD
Beschreibung AUDIVA®   Beschreibung zur Test-CD

 

Online Katalog