Testung der Hörverarbeitung ohne Sprache

Low-Level Funktionen werden in der Diagnostik der auditiven und visuellen Wahrnehmung eingesetzt. Dieses 2007/2008 entwickelte Gerät ist durch optimierte Prozessortechnik günstiger herstellbar. Den Preisvorteil geben wir an unsere Kunden weiter.
Neben der Diagnostik ist das Gerät ebenso zum Training der im Folgenden genannten Teilfunktionen einsetzbar:

 

 

Testenverfahren:

1. Ordnungsschwelle lateral/Seitenordnung (links/rechts zuerst?)
2. Ordnungsschwelle seriell/Zeitordnung (Klick/Ton zuerst?)
3. Fusionsschwelle (ein/zwei Reize?)
4. Intermodalität (Ton/Licht zuerst?)
5. Tonhöhenunterscheidung (hoch/tief zuerst?)
6. Richtungshören (mehr links/mehr rechts?) 
7. Synchronität (Fingertapping) (links/rechts Imitationsgenauigkeit?).
8. Mustererkennung (welcher Ton ist anders oder länger?)

Norm und Vergleichswerte

den Artikel im Shop ansehen/bestellen

Zum Trainieren siehe hier

Einstellungen:

Auswertung:

Statistik:

Norm- und Vergleichswerte

Wir haben aus verschiedenen Studien Ergebnisse zusammengestellt, die Sie hier herunterladen können:

Download Norm- und Vergleichswerte Low-Level Verfahren

Technische Eigenschaften:

 

Online Katalog