Trainingspläne für Audiva® im Einsatz einer therapeutischen Praxis:

Einsatz des HörWahrnehmungsTrainers

Trainingspläne HWT

Intensivtherapie in der Praxis

Wöchentliche Therapie in der Praxis

Wöchentliche Therapie in der Praxis und täglich zu Hause

Therapiedauer

Therapieplan für Hörstudios und Praxen:
3x 10 Tage intensive Blocktherapie hier.

Je nach Ausgangsituation, Alter und Ziel: im Rahmen der Verordnung.

Jeweils 3 Monate (12 Wochen) und nach Bedarf/Stabilität wiederholen. Siehe Trainingsplan.

     

Therapiefrequenz

10 Tage in Folge, jeweils 1-2 Stunden

1-2 Mal wöchentlich 45 Minuten

Täglich mind. 30 Min. zu Hause und 1 Mal wöchentlich in der Praxis

     

Anteile mit Musik (Phase A) und Sprache (Phase B)

Siehe Trainingsplan 3 x 10 Tage intensive Blocktherapie hier.

Bei starker Wahrnehmungsstörung anfangs 45 Min. Musiktherapie mit paralleler Beschäftigung, allmählich Musiktherapie reduzieren und Sprach-, Sprech- und Leseübungen aufbauen.

In weniger starken Fällen zu Beginn der Therapiestunde etwa 10 Minuten Musiktherapie und direkt danach Sprach-, Sprech- und Leseübungen durchführen.

Zu Beginn der Therapieeinheit etwa 10 Minuten Musiktherapie und direkt danach Sprach-, Sprech- und Leseübungen durchführen.

Bei guter Aufmerksamkeit und Ausgeglichenheit kann das Musikhören in der Praxis auch entfallen.

Achten Sie darauf, dass zu Hause die Musik CDs gewechselt werden, dass nicht zu laut gehört wird (falls Reaktionen auftreten) und dass die Integration in den Alltag erfolgt.

     

Gezielte Hörübungen mit Mikrofon und Hörbüchern

Siehe Trainingsplan 3x 10 Tage intensive Blocktherapie hier.

Je nach Alter und Entwicklungsstand:
Satz, Buchseite oder Kapitel anhören und dann nachsprechen, Fragen zum Inhalt mit Mikrofon beantworten oder nacherzählen.

Aufgaben lösen, wie Wörter mit bestimmten Endungen laut ins Mikrofon nachprechen, während CD gehört oder stumm gelesen wird.

CD Hören, gleichzeitig Text verfolgen (auch mit Lesepfeil) und - wenn möglich - laut ins Mikrofon mitlesen.

Die Hörbücher können von der Praxis aus für die Phase B nach Hause verliehen werden oder die Eltern bestellen die Hörbücher bei AUDIVA.

Die zu Hause gehörten Hörbücher können in der Praxis durch Abfragen der Inhalte oder Lesen von einzelnen Passagen ins Mikrofon nochmals abgerufen werden.
 

     

Gezielte Hörübungen mit Mikrofon und Ordnermaterial

Kann nach Bedarf eingebaut werden.

Phonologische Bewusstheit mit Ordner 1 und 2, Pilotsprache (3), Lesetraining (4) und "Verkehrt ist doof" (5) werden je nach Alter und Entwicklungsstand verwendet.

Für die Therapiestunde einzelne Übungen aus dem Ordner mit Mikrofon durchführen.

Abwechslung schaffen, indem verschiedene Aspekte innerhalb einer Therapieeinheit  bearbeitet werden. Z.B. Lautunterscheidungsübungen mit Merkfähigkeitsübungen nacheinander kombinieren.

Wird zu Hause auch in Phase B mit Mikrofon trainiert, wählen Sie aus den Ordnermaterialien einzelne Übungen heraus und geben diese als Hausaufgabe bis zum nächsten Termin als Kopie mit.

Der Übungsverlauf wird zu Hause notiert und die Blätter zur Kontrolle mitgebracht.

Wird zu Hause nur Musiktherapie Phase A durchgeführt, wird der Schwerpunkt in der Praxis auf die Sprach-, Sprech- und Leseübungen gelegt.

     
Siehe auch die Möglichkeit für Training in Gruppen.      
Für die phonologischen und artikulatorischen Übungen mit Mikrofon stehen im HWT Gerät ab Version 4 fertige Programme zur Verfügung. Siehe hier ab Seite 4    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einsatz des Dichotrainers 

Trainingspläne Dichotrainer

Intensivtherapie in der Praxis

Wöchentliche Therapie in der Praxis

Wöchentliche Therapie in der Praxis und täglich zu Hause

     

Therapiedauer

Im Anschluss an die HWT Intensivtherapie, wenn noch Defizite in der sprachlichen Differenzierung vorhanden sind und das linke / rechte Gehör noch sprachliche Förderung benötigt.  

Etwa 4-10 Min pro Silben-/Wortgruppe in der Therapieeinheit. Planen für zu Hause und ein Gerät mitgeben oder durch uns den Patienten zusenden lassen. 1 Woche, 2 mal täglich, etwa 4-10 Min pro Silben-/Wortgruppe
Gezielte Hörübungen Wort- und Silbenmaterial auswählen, welches zum Störungsbild passt.    

 

 

 

 

 

 

 

 

Einsatz des BrainFit (Low-Level Training) 

Trainingspläne BrainFit

Intensivtherapie in der Praxis

Wöchentliche Therapie in der Praxis

Wöchentliche Therapie in der Praxis und täglich zu Hause

     

Therapiedauer

Im Anschluss an die HWT Intensivtherapie, wenn nötig.

Etwa 3-5 Min pro ausgewählten Spielmodus (BrainFit home)

oder 1 Min. pro Spielmodus im automatischen Spielprogramm (BrainFit play und home)

ab 1 Woche, bis zum Erreichen der Normwerte fortsetzen

2 mal täglich, etwa 3-5 Min pro ausgewähltem Spielmodus

oder 1 Min. pro Spielmodus mit im automatischen Spielprogramm.

     

Gezielte Hörübungen

Spielmodus auswählen, welcher zum Störungsbild passt.

Wer die BrainFit Low-Level Funktionen auch diagnostisch nutzt, kann direkt die Funktion trainieren, die auffällig ist.
Es ist jedoch nicht immer gewähleistet, dass sich diese Übungen auch auf das Lesen und Schreiben erfolgreich auswirken, weil die Low Level Ebene keine Sprache und Musik anbietet, sondern nur technische Klicks und Töne.